SSB IARU Fieldday am 05. und 06.09.2015 in Welschneudorf

Die Vorbereitungen für den diesjährigen SSB-Fieldday laufen bereits. Da es nur noch 2 Wochen bis zum Contestbeginn sind, wäre es an der Zeit eine konkrete Teilnehmerliste zu haben. um für den Aufbau, Betrieb und für den Einkauf für Verpflegung planen zu können. Nicht nur um die Wette funken ist angesagt sondern, auch Sommerfestfeeling mit Bratwurst und Steaks vom Grill und kühlen Getränke gibt’s ebenfalls dazu. Damit wir planen können, gebt mir bitte bis 29.08.2015 Bescheid, ob Ihr definitiv (und in welchem Umfang) teilnehmen könnt oder nicht. Mit diesem Fritzel Versatower und Drahtantennen zieht es uns mit Funkgerät und Antennen mit Sack und Pack wieder hinaus aufs Feld. Wie im letzten Jahr nach Welschneudorf in den vorderen Westerwald. Geplanter Abfahrt mit Gepäck von der Hochschule Koblenz nach Welschneudorf ist Freitag 04.09.2015, 18:00 Uhr. Der FD-Platz ist zu erreichen entweder über die Autobahn A3 Köln-Frankfurt, Abfahrt Montabaur, dann auf der B49 in Richtung Koblenz fahren. Nach 5 km die Ausfahrt Niederelbert /Horressen nehmen und Richtung Niederelbert auf die L327. Der L327 in Richtung Bad-Ems/Nassau bis Welschneudorf folgen. 200m nach dem Ortsausgangsschild Welschneudorf auf der linken Seite befindet sich der Fieldday-Platz. Oder von Koblenz direkt auf die B49 Richtung Neuhäusel, Abfahrt Niederelbert/Horressen auf die L327… usw. Der Standort ist eine alte eingezäunte Viehweide mit Hütte und ist in der Karte nähe Koblenz unter diesem Link zu sehen. www.dxhf.darc.de/~fdssblog/map.php Die geografischen Daten fürs Navi lauten: Breite: 50.368709 Länge: 7.792608. Samstagvormittag ab 09:00 Uhr ist Aufbaubeginn der Anlagen. Der FD beginnt Samstag um 13.00 UTC. Wir werden in die Klasse multi operator, low, assistend (Mehrmann/max. 100W out/Antenne unbegrenzt) mit DK0MR/p teilnehmen. Die Grundausstattung wird ein FT-897oder FT-857 sein, einen 40/80m Doppeldipol, und unsere LZA6-3 Yagi auf einem portablen Fritzel Versatower.
Wer möchte kann am DARC VHF-UHF Wettbewerb teilnehmen und sein eigenes Portabel equipment mitbringen. Das Gelände bietet genügend Platz dafür.